Viel Glück! Migration heute

Ausgehend vom Ausstellungsprojekt „Gastarbajteri. 40 Jahre Arbeitsmigration“ wurde von der Initiative Minderheiten, einem transnationalen Team, der ERSTE Stiftung und andere kooperierenden Einrichtungen das Nachfolgeprojekt „Viel Glück! Migration heute. Wien, Belgrad, Zagreb, Istanbul“ initiiert, das sich mit Migrationsbewegungen und –politiken in Österreich, Kroatien, Serbien und der Türkei seit den späten 1980er Jahren sowie deren kulturellen und wirtschaftlichen Folgen beschäftigte.

Plakat: Viel Glück! Migration heute. Wien, Belgrad, Zagreb, Istanbul. Grafik: Beatrix Bakondy, © Initiative Minderheiten

Historisch verbunden durch die staatliche Anwerbepolitik Österreichs in den 1960er Jahren haben diese vier Länder vor allem in den letzten 20 Jahren neue Migrationsbewegungen erfahren. Die Existenz einer chinesischen Community in Belgrad und jene von moldawischen Pflegerinnen in Istanbul oder die Geschichte der Situation von Asylwerber_innen in Kroatien sind nur drei von vielen Beispielen, die auf diese Situation hinwiesen.

Das Projekt setzte sich aus der Publikation „Viel Glück! Migration heute. Wien, Belgrad, Zagreb, Istanbul“ und den beiden Ausstellungen „Grenzpegel. Kreativität und Kontroversen migrantischer Musikszenen“ von Fatih Aydoğdu und Ruby Sircar (Wien Bibliothek) und „Living Across. Spaces of Migration“ von Christian Kravagna (Akademie der bildenden Künste) zusammen.

Projektteam: Vida Bakondy, Simonetta Ferfoglia, Jasmina Janković, Cornelia Kogoj, Gamze Ongan, Heinrich Pichler, Ruby Sircar, Renée Winter, Christiane Erharter (ERSTE Stiftung), Amir Hodžić (Zagreb), Vladimir Ivanović (Belgrad), Dilman Muradoğlu (Istanbul)

Gesamtes Team und Fördergeber*innen: Folder

Projektbroschüre

Rezensionen: Zentrum für MigrantInnen in Tirol und Falter

Publikation Vida Bakondy, Simonetta Ferfoglia, Jasmina Janković, Cornelia Kogoj, Gamze Ongan, Heinrich Pichler, Ruby Sircar, Renée Winter. Herausgegeben für die Initiative Minderheiten. Wien, Mandelbaum Verlag, 2010.

Font Resize