Verbunden mit der Initiative Minderheiten: Alev Korun, Freundin und Mitstreiterin.

In unserer letzten Ausgabe von “Verbunden mit der Initiative Minderheiten” vor der Sommerpause beantwortet uns die ehemalige Nationalratsabgeordnete der Grünen, langjähriges IM-Vorstandsmitglied und Mitstreiterin Alev Korun unsere Fragen.

„Natürlich die minoritäre(n) Allianz(en), die für mich noch immer eine bahnbrechende Vision bedeuten. Auch und vor allem weil eine solche Allianz nicht „vom Himmel fällt“, also nicht automatisch sich einstellt, „nur“ weil unterschiedliche Gruppen von Menschen aufgrund unterschiedlicher Vorurteile diskriminiert und verfolgt werden.
Umso spannender ist zu überlegen, was die Bedingungen und Möglichkeiten minoritärer Allianzen sind, wie wir sie erkämpfen und ermöglichen können. Dabei war und ist die Initiative Minderheiten für mich Vorreiterin und gesellschaftlich vor allem für eine nachhaltige Entwicklung enorm wichtig. In den über 20 Jahren, in denen ich die Initiative kenne, habe ich von ihr sehr viel gelernt, ob bei diversen Veranstaltungen und Tagungen, wo ich für mich neue Ideen und Zugänge kennenlernen durfte, oder als Vorstandsmitglied.
Ich wünsche euch auch für die kommenden 30 Jahre viel Kraft und das weitere Brennen des Feuers für gesellschaftliche Gerechtigkeit! Ich bin mir sicher, dass hunderte und tausende andere Menschen auch in den kommenden Jahren enorm viel von eurer Arbeit profitieren und sich weiterentwickeln werden.“

IM-Blog

Font Resize