Kinostart: VERSCHWINDEN / IZGINJANJE von Andrina Mračnikar

Metro Kino, Johannesgasse 4, 1010 Wien.

Mittwoch, 05. Oktober, 19.30 Uhr (in Anwesenheit von Andrina Mračnikar)

Sonntag, 09. Oktober, 11.00 Uhr Filmfrühstück

Weitere Termine

Im Oktober 1972 finden die Ereignisse im Ortstafelstreit in Kärnten einen traurigen Höhepunkt, als die ersten zweisprachig aufgestellten Ortstafeln von aufgebrachten »Heimattreuen« medienwirksam wieder abmontiert oder zerstört werden. Anlässlich dieses »Jubiläums« präsentieren wir als Kinostart die neue, sehr persönliche und sehr berührende Dokumentation VERSCHWINDEN / IZGINJANJE von Andrina Mračnikar, begleitet von weiteren Arbeiten zum Thema.

»Ein Film als Plädoyer gegen die Resignation und für ein beherztes politisches Handeln«

In Südkärnten sprachen vor 1910 etwa 90 Prozent aller BewohnerInnen Slowenisch, heute ist der Prozentsatz einstellig. Andrina Mračnikar formuliert in ihrem essayistischen Dokumentarfilm auf persönliche Weise eine hochpolitische Dringlichkeit: Was passiert, wenn einem die Muttersprache im Alltag genommen wird? Was muss die Politik tun, um dem Verschwinden einer Sprache, deren Schutz in der Verfassung festgeschrieben ist, entgegenzuwirken? Ein Film als Plädoyer gegen die Resignation und für ein beherztes politisches Handeln, ausgezeichnet mit dem Publikumspreis auf der Diagonale 2022.

Weitere Informationen

Regie und Buch: Andrina Mračnikar

Kamera: Judith Benedikt

2022, 99 min, deutsche/slowenische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Font Resize