Home
 
     
Sportinitiativen für Geflüchtete

Sport Flyer

Die Initiative Minderheiten und das Sportministerium laden ein zur

Podiumsdiskussion: *Sportinitiativen für Geflüchtete*

*14. Dezember 2016, 19.00 Uhr*
Depot, 1070 Wien, Breitegasse 3


Mit:
Joe Schramml (Playtogethernow)
Khadija Ahmadi (Kicken ohne Grenzen)
Muhammad Yaseen (Black Jacks, Basketball)
Sandra Speigner (Sportunion)
Ike Richson (Rugby Opens Borders)

Moderation: Angela Wieser (Initiative Minderheiten)
weiter …
 
Abschlusspräsentation des Projektes Migration Sammeln

Abschlusspräsentation des Projektes >>Migration Sammeln<<
15. Dezember 2016, 18.30 Uhr
Wien Museum, Karlsplatz, 1040 Wien

Österreich blickt mittlerweile auf eine mehr als 50-jährige Geschichte der Arbeitsmigration aus Jugoslawien und der Türkei zurück. Diese Geschichte war für die Entwicklung des Landes und der Stadt Wien von besonderer Bedeutung. Die MA 17, Abteilung Integration und Diversität, gab daher in Kooperation mit dem Wien Museum 2015 das Projekt »Migration Sammeln« in Auftrag. Im Rahmen des Projektes wurden rund 750 Objekte zur Geschichte der Arbeitsmigration aus Jugoslawien und der Türkei in die Sammlung des Wien Museums aufgenommen. 

weiter …
 
Barrierefreiheit – Austrian Edition von Erwin Riess

Heute neu am Blog der Initiative Minderheiten:

Barrierefreiheit – Austrian Edition von Erwin Riess (Autor und Aktivist)

Zehn Jahre war Zeit, die Barrierefreiheit von öffentlichen Gebäuden und Geschäften, im Personenverkehr und der Gastronomie zu gewährleisten. Das schreibt eine EU-Richtlinie aus dem Jahr 2005 vor. Barrierefreiheit kommt nicht nur den zehn bis fünfzehn Prozent behinderten Menschen, sondern auch alten und gebrechlichen Menschen, Müttern und Vätern mit Kinderwägen und temporär behinderten Menschen zugute. Barrierefreiheit heißt Komfort für alle. Weiter im Text unter: http://www.imblog.at/barrierefreiheit-austrian-edition/

 
Aktionstage: Flucht Migration Demokratie

Initiative Minderheiten, Center for Advanced Studies South Eastern (CAS SEE), ERSTE Stiftung, Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM),
asylkoordination österreich, arge region kultur, GBW Minderheiten, Interkulturelles Zentrum (IZ) und Karl-Renner-Institut laden ein zu / invite you to:

Aktionstage Programm pdf

Aktionstage Folder pdf

Aktionstage Website

Aktionstage Trailer 

Facebook

Twitter

Aktionstage

 
Die 100. Ausgabe der STIMME

STIMME Nr. 100/Herbst 2016:
25 Jahre STIMME - 100 Ausgaben
Thema: Minoritäre Allianzen

Stimme Nr. 100

 Die Schaffung von minoritären Allianzen war der Gründungsgedanke der Initiative Minderheiten, die vor 25 Jahren von Aktivist_innen aus unterschiedlichen minorisierten Gruppen in die Welt gerufen wurde. Der sehr breit interpretierte Minderheitenbegriff, der die Initiative auf ihrem Weg begleiten sollte, war für diese Zeit eine Provokation, erzählt das Gründungsmitglied Vladimir Wakounig. Das Projekt verfolgt bis heute die Strategie, durch Allianzen gemeinsame gesellschaftspolitische Anliegen zu identifizieren und durchzusetzen. Als mediale Plattform für Allianzen bietet die STIMME Raum zum Interagieren, Sammeln von unterschiedlichen Positionen und Kundtun von Forderungen. Unsere 100. Ausgabe widmen wir dem Gründungsgedanken.

„Allianz heißt nicht das Aufgeben eigener (...) Forderungen, ebensowenig die volle Identifikation mit allen Anliegen des Bündnispartners; sie verlangt keine Kraftvergeudung für die Zwecke anderer, bedeutet auch nicht Prestigeverlust in der Öffentlichkeit. Eine minoritäre Allianz beginnt mit der Wahrnehmung der Gemeinsamkeiten eigener Anliegen mit jenen anderer Minderheiten, geht über die Koordinierung ähnlicher Bemühungen in temporäre, strategiebezogene Zusammenkünfte. Gemeinsames Auftreten verstärkt jede einzelne Gruppe der Allianz“.

weiter …
 
Radio Stimme aktuell

RADIO STIMME - DIE SENDUNG DER INITIATIVE MINDERHEITEN

Dienstag, 06. 12. 2016
20.00 Uhr, Orange 94.0 - das Freie Radio in Wien
Heißer Spätherbst für Wiener Cineast_innen

Wenn die Viennale , Wiens größtes Filmfestival, Anfang November ihre
Pforten schließt, kehrt für Cineast_innen keineswegs Ruhe ein. In den
folgenden Wochen reiht sich in Wien ein Festival an das nächste.
Transition – International Queer Minorities Film Festival, Kinder
Filmfestival, Jüdisches Filmfestival, Kurdische Filmtage,
Mittelamerikanisches Filmfestival und das this human world Filmfestival finden
alle zwischen Anfang November und Mitte Dezember statt. In der aktuellen
Sendung von Radio Stimme stellen wir euch drei sehr unterschiedliche
Filme, die auf diesen Festivals zu sehen waren, vor: „Sonita“, „Black Girl
(La noire de …)“ und „Rara“.
--
Radio Stimme - Die Sendung der Initiative Minderheiten
Das politische Magazin zu den Themen Minderheiten - Mehrheiten -
Machtverhaeltnisse

weiter …
 
Donnerstag ist IM-Blog-Tag

Mit dem Text - Als Vorspeise: Die unbeachteten ersten Worte von Hakan Gürses - geht der politische Blog der Initiative Minderheiten im Jänner 2016 online. Unter: www.imblog.at wird ab nun jeden Donnerstag ein aktueller Beitrag veröffentlicht.
Der Blog umfasst ein breites Spektrum an Themen: von bildungs- und kulturpolitischen Beiträgen, Interviews, innovativen Forschungsarbeiten bis hin zu alltäglichen Beobachtungen aus der Perspektive von Minderheiten.
Über Kommentare und Diskussionen freut sich das Redaktionsteam der Initiative Minderheiten: Emina Adamović, Jessica Beer, Lisa Gensluckner, Hakan Gürses, Cornelia Kogoj, Gamze Ongan, Petra Permesser, Jana Sommeregger, Gerd Valchars, Vladimir Wakounig und Katja Weiss.

aktuelle Beiträge:

Barrierefreiheit - Austrian Edition - von Erwin Riess

das Parlament der Unsichtbaren - Jessica Beer

Des Volkes Maul - von Hakan Gürses

Immunisierung gegen Rechtsextremismus? - von Jana Sommeregger

„Nächster Halt“: Generation Migration von Marc Hill

Wusstest ihr, dass ich aus England komme? von Petra Permesser

Im amerikanischen Süden. Das River Road African American Museum in Donaldsonville, Louisiana - von Cornelia Kogoj

Intime Beziehungen zwischen Fremden - Gamze Ongan im Gespräch mit Sabine Strasser

Schilderung meiner ausgesiedelten Großmutter - von Katja Weiss

weiter …
 
Inklusives Bildungsmentoring für Geflüchtete auf dem Weg zu höherer Bildung (BILDMENT)

Seit Februar 2016 führt die Initiative Minderheiten in Kooperation mit der Asylkoordination und der VHS Wien das Projekt „BILDMENT - Inklusives Bildungsmentoring  für Geflüchtete auf dem Weg zu höherer Bildung“ durch. In der ersten Phase dieses partizipativ angelegten Projekts erstellt eine Projektgruppe von 15 in Österreich lebenden Personen mit Fluchterfahrung und vielseitigen sprachlichen Kompetenzen gemeinsam mit den ProjektleiterInnen die Forschungsinstrumente für eine im Jahr 2017 geplante Bildungsstudie und erwirbt die Qualifikationen, um künftig als BildungsmentorInnen für Geflüchtete tätig sein zu können. Die Zielgruppe der Bildungsstudie sind 18-35-jährige AsylwerberInnen, subsidiär Schutzberechtigte und anerkannte Flüchtlinge (aus Syrien, Afghanistan, Irak etc.) die anstreben, in Österreich an Institutionen höherer Bildung zu studieren und die Eingangsvoraussetzungen dafür mitbringen (Studienberechtigung im Herkunftsland, bereits absolvierte Studien im Ausland etc.). Ziel der Bildungsstudie ist es, einen Überblick über unterschiedliche Bildungswege und -erfahrungen von Geflüchteten in ihren Herkunftsländern zu gewinnen und ihre gegenwärtigen Bildungsmöglichkeiten und -aspirationen zu erheben. Für eine ausgewählte Gruppe der in der  Bildungsstudie befragten Personen soll in der Folge ein Bildungsmentoring durch die BILDMENT-Projektgruppe angeboten werden. Eine Begleitstudie wird dabei Aufschlüsse über die von den Mentees erfahrenen Barrieren und Förderfaktoren auf dem Weg zu höherer Bildung  geben und ihren Bildungswerdegang in Österreich dokumentieren.

Wissenschaftliche Projektleitung: Dr. Mikael Luciak
Projektkoordination: Dr.in Cornelia Kogoj
Gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung (BMB ), Abteilung Erwachsenenbildung

Siehe auch: „Flüchtlinge in der Warteschleife“ (31.3.2016)

 
STIMME Nr. 99/Sommer 2016

Die aktuelle Ausgabe der STIMME:
Migration sammeln

Stimme Nr. 99

Editorial #99
Seit Februar 2015 wird in Wien Migration „gesammelt“. So nennt sich ein Projekt, das im Auftrag der Magistratsabteilung 17 (Integration und Diversität) in Kooperation mit dem Wien Museum ins Leben gerufen wurde: Migration Sammeln. Am Beispiel der Geschichte der „Gastarbeiter“-Migration nach Wien seit den 1960er Jahren. Die Projektumsetzung erfolgt durch eine Arbeitsgemeinschaft der Initiative Minderheiten mit dem Forschungszentrum für historische Minderheiten sowie dem Arbeitskreis Archiv der Migration. Wenn Sie dieses Heft in Händen halten, wird das Projekt abgeschlossen sein, nicht aber die Arbeit daran. In einem nächsten Schritt sollen die übergebenen Objekte in einer vom Projektteam herausgegebenen Publikation gewürdigt werden.
Die Sommerausgabe der Stimme widmen wir diesem überaus wichtigen und sinnvollen Projekt und berichten über die Erfahrungen des Projektteams, die Herausforderungen, die sich beim Sammeln von Objekten und Erinnerungen zu über 50 Jahren Arbeitsmigration ergeben haben sowie über die Wünsche für die Zukunft.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 10 von 15
   
 
 
 
Copyright Initiative Minderheiten 2007